Neustart Nachwuchsarbeit: Auftakt macht der Besuch des Schnuppermobils beim TTC Niederzeuzheim

62 Kindern aus der Niederzeuzheimer Grundschule wurde Tischtennis näher gebracht

Am kleinsten Tisch versuchten sich diese beiden Mädchen der Niederzeuzheimer Grundschule

Nachdem Corona auch beim TTC Niederzeuzheim die Nachwuchsarbeit in die Knie gezwungen hatte, wurde auf der Generalversammlung Ende Juni beschlossen, die Nachwuchsarbeit wieder in Angriff zu nehmen

Die Funktionsweise einer Ballmaschine zeigte Jörg Bonkowski (Spieler des TTC) den Mädchen und Jungen

Mit einem regelrechten Feuerwerk an Aktionen möchte der TTC die Nachwuchsarbeit wieder beginnen. Mittelfristiges Ziel ist Meldung von 2 Nachwuchs-Teams für den Meisterschaftsbetrieb. Gestartet wurde am Freitag, den 03. September 2021, mit dem Besuch des Schnuppermobils des DTTB mit Trainer Alexander Murek.

Auch mittelgroße Tische kamen zum Einsatz

Alexander Murek erklärt den Kindern, wie ein Aufschlag korrekt ausgeführt wird

Dank der reibungslosen Abstimmung zwischen dem 1. Vorsitzenden des TTC, Thomas Meilinger, Alexander Murekvom DTTB und dem Grundschullehrer Alexander Habel, der früher selbst einmal den Schläger für den TTC geschwungen hat, kamen insgesamt 62 Kinder der Niederzeuzheimer Grundschule in den Genuss, Tischtennis kennen zu lernen. Zunächst erklärte Alexander Murek die Schlägerhaltung und die Voraussetzungen für Tischtennis und band die Kinder hierbei toll ein. Dann ging es nach wenigen Minuten und den ersten Übungen mit Schläger und Ball an die Tische.

Sogar eine Ballmaschine hatte Alexander Murek dabei. Die Kinder hatten großen Spaß, an großen wie kleinen Tischen zu spielen. Am Ende erhielten alle Kinder eine Einladung zum TT-Schnupperkurs, den der TTC Niederzeuzheim am 07.09.2021 startet. Bleibt abzuwarten, wie viele Kinder den Weg zum Schnuppertraining finden. Bei der Frage, wer alles zum Training kommen möchte, gingen auf jeden Fall viele Arme hoch.

TTC Niederzeuzheim formuliert in Generalversammlung ambitionierte Ziele für die Saison 2023/24

Vorstand neu gewählt: 1. Vorsitzender bleibt Thomas Meilinger – Jürgen Schütz neuer Pressewart – Heiko Schmid neuer Sportwart

Bei der diesjährigen Generalversammlung versammelten sich unter strengen Corona-Auflagen insgesamt 20 Aktive und Passive des Vereins. Neben den Themen gemäß Tagesordnung hatte der 1. Vorsitzende Thomas Meilinger auch Muster-Anzüge und Trikots mitgebracht, die von den Anwesenden vor und nach der Sitzung anprobiert wurden. Der TTC Niederzeuzheim möchte zur neuen Saison für alle Aktiven (Damen und Herren) ein einheitliches Dress (Anzug, Trikot, Hose/Rock) anschaffen. Hierfür hat der Verein auch eine großzügige Unterstützung seitens der Naspa-Stiftung  erhalten. Der Restbetrag wird aus der Vereinskasse sowie einem Eigenanteil der Aktiven erbracht.

Nach Eröffnung, Totenehrung und Verlesung des letztjährigen Protokolls kam der Bericht des 1. Vorsitzenden. In einer umfangreichen Präsentation stellte Thomas Meilinger die 6 Ziele des Vereins für die nächsten 2 Jahre vor. So möchte der TTC unter anderem nach den Sommerferien wieder ein Nachwuchs-Training anbieten, Aktionen mit der Grundschule Niederzeuzheim durchführen, die Aktiven dazu bewegen, an Turnieren teilzunehmen und in 2 Jahren mehr Mannschaften bei den Damen, Herren und im Nachwuchsbereich melden. Auch möchte der TTC selbst Veranstaltungen ausrichten. Die Details könnt ihr dem nachstehenden Bericht entnehmen:

2021_06_30_Generalversammlung_TTC Niederzeuzheim_HP

Bei der Neuwahl des Vorstandes wurden zwei neue Mitglieder gewählt. So übernahm Heiko Schmid das Amt des Sportwartes und Jürgen Schütz das Amt des Pressewartes. Alle anderen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt. Der neue Vorstand besteht aus folgenden Personen:

1. Vorsitzender: Thomas Meilinger
2. Vorsitzender: Sven Glombitza
Kassiererin: Jannika Giebeler
Sportwart: Heiko Schmid
Jugendwart: Stefan Titz
1. Schriftführerin: Katrin Krombach
2. Schriftführerin: Marianne Bastian
Materialwart: Ralf Heistrüvers
Pressewart: Jürgen Schütz

Die Sitzung verlief insgesamt harmonisch. Die Versammlung begrüßte die Initiativen des Vorstandes und drückte die Hoffnung aus, dass ab der neuen Saison wieder ein regelmäßiger Trainings- und Punktspielbetrieb möglich werde.